Kommt Half-Life 3? Gabe Newell antwortet darauf kryptisch

0

Der kanadische Spielejournalist Geoff Keighley hat sich unter anderem Gabe Newell zu einem Gespräch geholt und stochert nach, ob es denn ein Half-Life 3 geben werde. Die Antworten kann man beliebig auslegen.

Geoff Keighley ist ein kanadischer Spielejournalist, der im letzten Jahr auch als Gastgeber der The Game Awards auftrat. Jetzt ist er unter die Podcaster gegangen. Für die erste Folge seiner Gameslice getauften Casts hat er sich zwei hochkarätige Gäste dazugeholt. Gabe „Don’t call me boss“ Newell und Erik Johnson von Valve.

Gut eine Stunde läuft die Unterhaltung zwischen Keighley, Newell und Johnson, in der es um Valves entbranntes Interesse an der virtuellen Realität, die neue Grafikengine Source 2, die Steam Machines, Linux gegen Windows, Dota 2 und natürlich den Umstand geht, ob Valve demnächst ein neues Spiel veröffentlichen wird.

What about Half-Life 3?

Selbstverständlich dehte sich das Gespräch auch um eine Fortsetzung von Half-Life, selbst wenn die drei Gesprächpartner sich große Mühe gaben, nicht direkt von Half-Life 3 zu sprechen. Die Antworten und Aussagen von Gabe Newell könnten allerdings nicht kryptischer ausfallen.

Zwar zeigt er Verständnis dafür, dass die Community einen dritten Teil haben möchte. Ihm ginge es schließlich nicht anders, wenn er an geliebte Filme, Serien oder Bücher denke, namentlich etwa die Scheibenwelt-Romane. Die Voraussetzung zur Komplettierung der Trilogie sei aber, dass sich bei Valve eine Vielzahl von Mitarbeitern findet, die ein solches Projekt einerseits vorantreiben möchten und die dann andererseits eine annehmbare Begründung dafür liefern, warum sie das Projekt umsetzen wollen.

Am Ende werde die Community glücklich damit sein, wie Valve die Zeit investiert hat und wie sich daraus eine Menge Entertainment ergibt, verspricht Gabe Newell. Man habe viel gelernt, habe viel Interessantes erfahren, baue auf dem Gelernten auf und werde deshalb auch keine komplette Rolle rückwärts hinlegen.

Transkribiert beudetet das: Hat bei Valve niemand eine geniale Idee für Half-Life 3 und kann genügend Kollegen motivieren, wird es das Spiel auch nicht geben. Klingt hart nach einer Absage.