Steam-Gruppen sind eine interessant Möglichkeit, sich in der Community von Steam zu engagieren. Manche übertreiben es allerdings ein wenig und sind Mitglied in gleich 200.000 Gruppen.

Habt Ihr schonmal nachgesehen, in wie vielen Gruppen Ihr bei Steam eigentlich Mitglied seid? Die meisten wohl eher nicht. Schließlich ist es vollkommen egal, ob man in 10, in 20 oder in mehr als 100 Gruppen als Mitglied geführt wird. Es gibt dafür nichts. Kein Abzeichen, keinen Bonus. Die Zahl der Gruppen ist also vollkommen irrelevant.

Interessant wird es allerdings, wenn man in so vielen Gruppen mitmischt, dass die Zahl der Mitgliedschaften selbst äußerst beeindruckend wird, wie im Falle dieses Steam-Users. 196.143 Gruppen waren es am Sonntagabend, als dieser Artikel entstand. Mehrere Dinge an diesem Steam-User fallen sofort auf.

Der Steam-User hat keinen Namen und die Historie der zuvor genutzten Namen ist leer. Ein Profilbild gibt es auch nicht. Zwar ist ein Avatar hinterlegt, der wird aber nicht gefunden. Die Stufe des Steam-Users ist 0 – ungewöhnlich für einen User, der in fast 200.000 Gruppen als Mitglied rumspukt. Obendrein hat er nur einen einzigen Freund: Einen Finnen auf Stufe 20, der ein Faible für kryptische Profilnamen und Team Fortress 2 hat.

Bei Reddit gibt es zu diesem User einen längeren Thread, in dem Vermutungen aufgestellt werden, um wen es sich bei diesem Steam-User handeln könnte. Die wahrscheinlichste Erklärung stammt von Martin „Marlamin“ Benjamins, einer der Programmierer der SteamDB. Demnach handelt es sich um einen Bot, der bislang als TomB bekannt war. Der Name leitet sich vom Valve-Programmierer Tom Bui, der den Bot entwickelt hat. Dieser Bot ist sozusagen der Eigentümer sämtlicher Gruppen bei Steam, weil er sie „unter der Haube“ erstellt.

Das 200.000-Gruppen-Mitglied ist übrigens nicht der einzige auffällige Steam-User, bei dem es sich wohl um einen Bot von Valve handelt. Ein anderer ist aktuell Mitglied in immerhin 4.838 Gruppen, erst seit zwei Jahren aktiv und Mitglied der Valve-Gruppe. Spannend ist seine Gruppenliste jedoch nicht. Sie sind alle namenlos, haben sehr wenig Mitglieder und auch kein besonders aufschlussreiches Gruppenbild.

Seit Sonntagabend hat sich bei dem 200.000-Gruppen-Mitglied aber etwas getan. Ich hätte den Screenshot also doch noch abends anfertigen sollen. Valve scheint nämlich auf die bei Reddit entbrannte Diskussion reagiert zu haben. Denn die Zahl der Gruppenmitgliedschaften ist auf mickrige 215 eingebrochen. Das könnte man auch als Degradierung des Bots seitens Valve betrachten.