Viele Konsoleros schwören auf den Dualshock-3-Controller von Sony und würden damit auch gerne ihre Steam-Spiele steuern. Dank einheitlicher USB- und Bluetooth-Schnittstelle sowie freier Treiber ist das auch gar kein Problem. So geht’s.

Es gibt unzählige Controller für Windows und den PC. Zwar hat sich Microsofts Xbox-360-Controller als Standard bei den Steam-Usern etabliert, weil er mit nahezu allen Steam-Spielen out of the box funktioniert. Dennoch gibt es viele Spieler, die gerne ihre Konsolen-Controller am PC und mit Steam einsetzen möchten. Das funktioniert allerdings nicht ohne Workarounds.

Wie Ihr etwa den Dualshock-3-Controller der Playstation 3 mit Windows verbindet und unter Steam einsetzt, erklärt Euch dieser Artikel. Zum Einsatz kommt dabei der Xinput Wrapper anstelle des von vielen anderen häufig empfohlenen Motioninjoy. Xinput deshalb, weil Motioninjoy mit Werbeanzeigen bestückt ist und zudem nicht mehr gepflegt wird.

Dualshock 3 mit Steam – Schritt für Schritt

Um Steam-Spiele unter Windows mit dem Dualshock-3-Controller zu steuern, müsst Ihr zunächst Windows vorbereiten, die Hardware mit dem Rechner verbinden und dann den Controller mit dem Bluetooth-Dongle verheiraten. Der Einfachheit halber haben wir hier lediglich den Weg unter Windows 7 Schritt für Schritt beschreiben. Die Anleitung lässt sich – mit einer kleinen Ausnahme, die an der entsprechenden Stelle erwähnt ist – in genau dieser Form aber auch für Windows 8 und 8.1 anwenden.

An Hardware benötigt Ihr den Dualshock-3-Controller, ein Mini-USB-Kabel und einen Bluetooth-Dongle. Bilder: Hama, Sony
An Hardware benötigt Ihr den Dualshock-3-Controller, ein Mini-USB-Kabel und einen Bluetooth-Dongle. Bilder: Hama, Sony

1. Hardware bereitlegen: Legt Euch die Hardware bereit. Ihr benötigt natürlich den DualShock-3-Controller von Sony. Für die kabellose Verbindung muss auch ein Bluetooth-Dongle her, der mindestens Bluetooth 2.0 mit Enhanced Data Rate (EDR) unterstützt. Die Wahl des Adapters steht Euch zwar nahezu frei, zu empfehlen ist aber unter anderem der Hama Nano für rund 12 Euro. Auch ein Mini-USB-Kabel wird benötigt – zur Initialisierung des Controllers und der Verheiratung mit dem Bluetooth-Dongle. Ihr könnt dabei das gleiche Kabel verwenden, das Ihr auch zum Aufladen des Dualshock-3-Controllers nutzt.

2. Windows vorbereiten: Wie üblich müssen unter Windows die typischen Laufzeitumgebungen installiert sein. So ist auf jeden Fall das Microsoft .NET-Framework 4.0 Pflicht. Es wird in der Regel über das Windows Update eingespielt und dann auch auf dem aktuellen Stand gehalten. Sollte es fehlen, lässt es sich per Windows Update auch problemlos nachinstallieren.

Ferner benötigt Ihr die Microsoft Visual C++ 2013 Runtime und die aktuelle Version von DirectX. Beides sollte aber schon längst durch die Installation eines Steam-Spiels installiert sein.

3. Xbox-360-Treiber installieren: Wer Windows 8 oder 8.1 einsetzt darf diesen Punkt überspringen. Klingt komisch, ist aber so – ohne den Treiber für den Xbox-360-Controller läuft nichts. Denn für größtmögliche Kompatibilität gibt sich der Dualshock-3-Controller einfach als Xbox-360-Controller aus. Der wird nativ nämlich von quasi jedem Steam-Spiel unterstützt, das sich durch einen Controller steuern lässt. Ihr bekommt den Treiber des Xbox-360-Controllers direkt bei Microsoft. Ladet die Software herunter und folgt dann den Anweisungen des Installationsassistenten.

4. Hardware anschließen: Steckt jetzt den Bluetooth-Adapter in einen freuen USB-Port des PCs und verbindet jetzt auch den Dualshock-3-Controller per Mini-USB-Kabel mit dem PC. Wartet einen Augenblick. Windows sollte sowohl den Bluetooth-Adapter als auch den Dualshock-3-Controller erkennen, Standard-Treiber installieren und die Geräte initialisieren. Beachtet unbedingt, dass der Bluetooth-Dongle während des Einrichtungsprozesses explizit dem Dualshock-3-Controller zugewiesen wird und fortan nicht mit anderen Bluetooth-Geräten verwendet werden kann.

5. Xinput Wrapper herunterladen: Ladet Euch den Xinput Wrapper 1.2.0.160 herunter sowie das Update auf Version 1.2.2.175.

6. Entpacken und aktualisieren: Entpackt zunächst das Archiv „SCP-DS-Driver-Package-1.2.0.160.7z“ auf Euren Desktop. Ihr findet dort danach das Verzeichnis „ScpServer“ vor, das die beiden Unterverzeichnisse „bin“ und „source“ enthält. Entpackt anschließend auch das Archiv „SCP-DS-Driver-Package-1.2.2.175-Update.7z“ auf Euren Desktop und überschreibt damit die in „ScpServer\bin“ enthaltenen Dateien. Legt jetzt unter „C:\Programme“ ein neues Verzeichnis namens Dualschock an und verschiebt den Inhalt von „ScpServer\bin“ in das neue Verzeichnis „C:\Programme\Dualshock“.

Das Archiv müsst Ihr manuell entpacken und den Inhalt von "ScpServer\bin" nach "C:\Programme\Dualshock" verschieben.
Das Archiv müsst Ihr manuell entpacken und den Inhalt von „ScpServer\bin“ nach „C:\Programme\Dualshock“ verschieben.

7. Verheiraten und installieren: Führt jetzt SCP Driver aus. Das Programm installiert die notwendigen Treiber und richtet einen Dienst ein. Öffnet dazu das Verzeichnis „C:\Programme\Dualshock“ und klickt doppelt auf „ScpDriver.exe“. Bestätigt die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung mit einem Klick auf „Ja“. Setzt bei „Configure Service“ und „Bluetooth Driver“ jeweils ein Häkchen. „Force Install“ hakt Ihr hingegen nicht an. Klickt dann auf „Install“, damit alle Treiber installiert werden und der Bluetooth-Adapter mit dem Dualshock-3-Controller verheiratet wird.

Die drei Rückfragen der Windows-Sicherheit zur Installation von Gerätesoftware bestätigt Ihr jeweils mit einem Klick auf „Installieren“.

Xinput benötigt spezielle Treiber. Bestätigt die Rückfragen deshalb mit "Installieren".
Xinput benötigt spezielle Treiber. Bestätigt die Rückfragen deshalb mit „Installieren“.

8. Installationsabschluss: Die Installation gilt als abgeschlossen, wenn im Log-Fenster von SCP Driver „Install Succeeded.“ vermeldet wurde. Die Zusammenfassung sollte dann mitteilen, dass insgesamt fünf Komponenten installiert wurden, unter anderem der „SCP DS3 Service“, der „DS3 USB Driver“ und der „Bluetooth Driver“. Klickt auf „Exit“.

Hat die Installation funktioniert, dann meldet das Programm "Install Succeeded."
Hat die Installation funktioniert, dann meldet das Programm „Install Succeeded.“

9. Steam bedienen: Ihr könnt den Controller jetzt vom Kabel lösen. Die vier LEDs an der Stirnseite beginnen zu blinken und der Controller lockt eine der Nummern ein. Öffnet Steam. Drückt Ihr die PS-Taste, sollte Steam in den Big-Picture-Modus wechseln. Das ist das Zeichen dafür, dass der Controller erkannt wurde, funktioniert und jetzt zum Steuern jedes Steam-Spiels genutzt werden kann, das teilweise oder vollständige Gamepad-Unterstützung bietet.

  • Florian

    Moin moin. Ich hab das Problem, dass mein PS3 Controller Wireless nicht automatisch verbindet, wenn ich ihn anschalte. Sprich: ich muss mindestens einmal vorher den Controller mit dem Kabel verbinden, im SCP Driver deinstallieren und dann neu installieren. Dann funktioniert es für die jeweilige Session wieder einwandfrei. Kannst du mir helfen woran das liegt?