Steam Music: Musik über das Netzwerk streamen

0
Screenshot: Steam

Steam Music kann Musik eigentlich nicht über das lokale Netzwerk streamen. Das hindert Euch aber nicht daran, die Musik dennoch von einem anderen Rechner aus abzuspielen.

Steam Music spielt die Musik ab, die auf Eurem Rechner gespeichert ist. Möchte man allerdings auch Musik abspielen, die auf einem anderen Rechner im Netzwerk lagert, etwa auf einem NAS, dann muss man sich eines kleinen Umwegs bedienen: einer Netzwerkfreigabe. Auch wenn es technisch kein Streamen ist, ist der Effekt damit aber der gleiche.

Wie genau die Konfiguration funkioniert, hängt stark von Eurer Netzwerkkonstellation ab und ob Ihr etwa ein NAS, Mac OS X oder Windows verwendet. Nachfolgend ist der Lösungsweg für Windows 7 beschrieben.

Freigabe erstellen

Das Verzeichnis auf dem Rechner, auf dem Eure Musik lagert, müsst Ihr zunächst für den Zugriff über das Netzwerk freigeben.

Unter Windows reicht es in der Regel aus, das entsprechende Verzeichnis mit der rechten Maustaste anzuklicken und aus dem Kontextmenü den Punkt „Eigenschaften“ auszuwählen. Wechselt dann auf den Reiter „Freigabe“, klickt auf „Freigabe…“ und gebt als Personennamen für die Freigabe Jeder ein. Das bedeutet, dass jeder im Netzwerk unabhängig von irgendwelchen Benutzernamen und Kennwörtern Zugriff erhält.

Klickt auf „Freigabe“, um die Einstellungen zu speichern.

Netzlaufwerk verbinden

Auf dem Rechner, auf dem Steam läuft, müsst Ihr jetzt die Netzwerkfreigabe als lokales Laufwerk einbinden. Drückt dazu [Windows E] und wählt aus der Werkzeugleiste den Punkt „Netzlaufwerk verbinden“ aus. Für „Laufwerk“ wählt Ihr einen beliebigen freien Laufwerkbuchstaben, etwa „R:“ wie Remote, „M:“ wie Musik oder „Z:“ wie Zeugs.

Unter „Ordner“ gebt Ihr direkt den vollständigen Pfad der Netzwerkfreigabe im Format \\NASserver\Musik ein – falls Ihr den Pfad kennt. Kennt Ihr ihn nicht, dann klickt einfach auf „Durchsuchen…“. Jetzt listet Euch Windows alle im Netzwerk gefundenen Rechner auf. Öffnet den Zweig des Rechners, auf dem die Musik liegt, wählt dann die entsprechende Freigabe aus und klickt auf „OK“.

Achtet darauf, dass das Häkchen bei „Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen“ gesetzt ist, damit das Netzwerklaufwerk mit jedem Rechnerneustart wieder hinzugefügt wird. Beendet den Dialog mit „Fertig stellen“.

Netzlaufwerk verbinden

Steam konfigurieren

Zum Abschluss müsst Ihr Steam noch mitteilen, dass es das neue Verzeichnis indexieren soll. Öffnet Steam, klickt auf „Steam > Einstellungen“. Wählt links den Punkt „Musik“ aus und klickt dann rechts auf „Hinzufügen“.

Klappt oben das Dropdown-Menü auf und wählt das soeben hinzugefügte Netzwerklaufwerk aus, etwa „M:“, „R:“ oder „Z:“. Speichert die Auswahl mit „Wählen“. Jetzt sollte Steam Music den Laufwerksinhalts automatisch indexieren. Ihr könnt den Vorgang mit einem Klick auf „Suchvorgang starten“ aber auch manuell anstoßen.

Laufwerk hinzufügen