E-Sports-Dokumentation „All Work all Play“ am 28. Juli im Kino

0

Amn 28. Juli läuft die E-Sports-Dokumentation All Work all Play: The Pursuit of eSports Glory LIVE einmalig in deutschen Kinos. Direkt im Anschluss gibt es dann sogar noch einen Live-Gaming-Showdown zu sehen.

Dokumentationen über E-Sports gibt es derzeit nicht wirklich viele. Die bekannteste ist sicherlich Free To Play aus dem Hause Valve, die es bei Steam kostenlos gibt und drei Teilnehmer des The International vor und während des Turniers begleitete. Eine weitere Dokumentation wird es am 28. Juli 2015 im deutschen Kino zu sehen geben. Mit All Work all Play: The Pursuit of eSports Glory LIVE landet der elektronische Sport auf der großen Leinwand.

Die Dokumentation gewährt einen Blick hinter die Kulissen von Major-Turnieren wie der Intel Extreme Masters Tour und hält Videomaterial bereit, dass bislang noch nie gezeigt wurde. Gleichzeitig will All Work all Play: The Pursuit of eSports Glory LIVE eine Einsicht in die Welt der Profi-Gamer gewähren und die Helden der Szene den Fans näher bringen. Mit dabei sind Interviews mit den Verantwortlichen der Turnier, den Top-Gamern selbst sowie mit Szene-Insidern.

Im Anschluss an die Dokumentation zeigen die teilnehmenden Cinemaxx-Kinos einen Gaming-Showdown zwischen dem Regisseur Patrick Creadon, dem ESL-CEO Ralf Reichert und einem Top-Gamer. Der Showdown wird live aus Köln übertragen. Kino-Gäste haben also die Möglichkeit, eine E-Sport-Übertragung live auf einem riesigen Screen zu verfolgen. Die Dokumentation und das Match werden in den Cinemaxx-Kinos in Augsburg, Berlin, Bremen, Essen, Hamburg, Hannover, München, Dresden und Stuttgart an der Liederhalle gezeigt. Tickets gibt es sowohl an den Kinokassen selbst als auch unter www.cinemaxx.de/events.