Mit An Alternative Reality gibt es seit dieser Woche den ersten kostenpflichtigen Film bei Steam. Es ist erneut eine Dokumentation, die dieses Mal aber vom Football Manager handelt.

Es ist nicht der erste Film, den man sich bei Steam ansehen oder herunterladen kann. Zuvor gab es bereits die Dota-2-Dokumentation Free to play sowie eine dreiteilige Hintergrundgeschichte zur Neuauflage von Grim Fandango. Dennoch betritt An Alternative Reality Neuland bei Steam. Es ist der erste Film, den es bei Steam zu kaufen gibt.

The Football Manager Documentary, so der Untertitel von An Alternative Reality, setzt einige Entwickler und Fans des Spiels Football Manager in Szene. Die Dokumentation untersucht den anhaltenden Reiz des Spiels und wie sich dieser auf die Kultur des Spiels selbst ausgewirkt hat. Der Film geht aber auch auf echte Fußballspieler ein, die den Football Manager spielen und etwa versuchen, sich selbst zu kaufen, zeigt, wie das Motion-Capturing-Verfahren angewandt wurde und beleuchtet die ursprüngliche Ablehnung des Spiels durch Electronic Arts.

72 Minuten läuft der Film und wurde im Vereinigten Königreich gedreht. Entsprechend ist der Film nur im englischen Originalton verfügbar, mit Untertiteln in Französisch, Niederländisch und Türkisch, aber nicht auf Deutsch. Bislang gibt es drei Bewertungen für den Film, der erst am 24. März 2015 erschienen ist. Sie alle fallen positiv aus. Wer den Film – ausschließlich per Streaming – sehen möchte, muss derzeit allerdings 7,69 Euro berappen. Sobald das Sonderangebot zur Veröffentlichung abgelaufen ist, kostet der Film regulär 10,99 Euro.

Der Football Manager ist in Deutschland übrigens nicht offiziell über Steam verfügbar. Grund dafür ist, dass Electronic Arts sich die Lizenzrechte für Manager-Simulationen für die Saison 2015/16 bis 2017/18 gesichert hat. Deshalb gibt es den Football Manager 2015 etwa nur als Exportversion.