Der taiwanesische Smartphone- und Tablet-Hersteller HTC wird sich künftig im E-Sports engagieren. Gleich drei Spitzenteams erhalten fortan finanzielle Unterstützung.

HTC, den meisten sicherlich als Hersteller von durchaus beliebten Smartphones ein Begriff, gab heute seinen Einstieg ins E-Sports-Geschäft bekannt. Man werde bei gleich drei Teams als Sponsor auftreten, heißt es in einer Pressemitteilung. Finanzielle Unterstützung bekommen künftig Cloud 9, Team Liquid und Team Solomid (TSM) vom taiwanesischen Unternehmen. Bereits am Wochenende sollen Cloud 9 und Team Liquid bei den X Games in Aspen in Counter-Strike: Global Offensive gegeneinander antreten.

Die Hintergründe des Sponsoring-Einstiegs von HTC sind offensichtlich und werden vom Unternehmen auch klar genannt. Einerseits hat die Bedeutung von E-Sports in den letzten Jahren zugenommen, andererseits finden sich viele potenzielle Käufer von HTC-Geräten unter den E-Sports-Fans. „Die Entscheidung, diese talentierten E-Sportler und ihre Teams zu unterstützen, ist uns daher denkbar leicht gefallen“, lautet der Kommentar der HTC-Vorsitzenden Cher Wang.

Allen E-Sports-Interessierten kann ein weiterer Global Player als Sponsor in diesem Bereich nur recht sein.