Die Steam Dev Days finden 2015 offiziell nicht statt

0
Steam Dev Days

Jetzt ist es auch quasi-offiziell: Valve wird die Steam Dev Days 2015 nicht wiederholen. Als Begründung nennt ein Mitarbeiter das Unternehmen einen verschobenen Fokus.

Es war eigentlich längst klar, aber jetzt hat ein Mitarbeiter von Valve gegenüber Gamasutra offiziell bestätigt, dass es dieses Jahr keine Steam Dev Days geben wird. Anfang 2014 versammelten sich in Seattle über 1000 Entwickler auf Einladung von Valve und ließen sich über verschiedenste Technologien von Valve und über Steam informieren. Unter anderem bekamen sie von Valve den zweiten Prototypen des Steam Controllers und eine Steam Machine von Gigabyte in die Hand.

Allerdings stießen die Steam Dev Days auf ein großes mediales Echo. Weil Valve nur Entwickler und keinerlei Presse eingeladen hatte, verteilten sich die sehr interessanten und spannenden Informationen fast ausschließlich über Twitter und sorgten für einige, wenn auch nur kurzzeitige, Follower-Rekord bei manchen Teilnehmern der Dev Days. Warum hält Valve also 2015 keine Steam Dev Days ab?

Weil man den Fokus in diesem Jahr verschoben habe, so der ungenannte Mitarbeiter Valves gegenüber Gamasutra. Die Steam Dev Days eine ideale Möglichkeit gewesen, um einen große Zahl von Steam-Entwicklern zu informieren, zitiert Gamasutra. Die Steam Dev Days lohnen sich also vor allem dann, wenn eine große Zahl neuer Technologien eingeführt werden, etwa SteamOS, die Steam Machines und der Steam Controller.

Stattdessen konzentriert der Quasi-Monopolist unter den digitalen Distributionsplattformen auf die GDC 2015 und plant eine größere Präsenz als üblich. Was genau Valve auf der GDC präsentieren wird, ist offiziell nicht bekannt. Man kann allerdings davon ausgehen, dass der Steam Controller – und alles was mit diesem ersten von Valve entwickelten Stück Hardware zusammenhängt – ein wichtige Rolle spielen wird.