Zeit wurde es: Valve hat in Dota 2 Reborn endlich auch das Matchmaking freigeschaltet. Ferner lassen sich jetzt die Compendium Challenges ebenfalls mit Reborn erledigen und dafür gibt’s sogar 50 Prozent mehr Coins.

Nachdem Valve zuletzt insbesondere Bugfixes, kleinere Verbesserungen und minimale Korrekturen an Dota 2 Reborn vorgenommen hat, wurden mit dem Update vom 20. Juli gleich zwei größere Features freigeschaltet. Ab sofort lässt sich deshalb auch mit Dota 2 Reborn das Ranked Matchmaking nutzen. Obendrein wurden die Compendium Challenges freigegeben. Damit die Dota 2-Spieler diese Challenges auch fleißig mit dem Reborn-Client testen, gibt es in den verbleibenden Wochen 50 Prozent zusätzliche Coins als Bonus.

Damit endet das Patch-Log aber noch längst nicht. Das Timing-System zwischen Client und Server für Animationen wurde verbessert, alle kosmetischen Gegenstände aus dem Update vom 16. Juni, inklusive des Collector’s Cache und das Immortal-Schatz 3, sind verfügbar und das Netzwerk-Subsystem des Clients wurde so verbessert, dass es besser mit Paketverlusten umgehen kann.

Eher kleinere, aber dennoch sinnvolle Optimierungen: Innerhalb des Spiel-Clients lassen sich ab nun Handelsanfragen erstellen sowie beantworten, Copy und Paste funktioniert im Dashboard-Chat, und Custom Games, die regelmäßig schlechte Bewertungen erhalten, werden künftig deutlich seltener in der Liste der empfohlenen Spiele erscheinen. Insgesamt 1,9 GByte ist das Update groß. Alle weiteren Details gibt es unter Reborn Updates

Dota 2 Reborn ist der Spielclient für Dota 2 auf Basis von Valves neuer Source 2-Engine und wurde vor einigen Wochen veröffentlicht. Der Reborn-Client befindet sich derzeit noch im Beta-Stadium und wird von Valve kontinuierlich weiterentwickelt.