Dreamhack 2014: Hat sich Fnatic einen Vorteil durch Pixel Walking verschafft? (Update)

0
War diese Aktion von Fnatic in Ordnung oder nicht?

Mit einer „besonderen Aktion“ machte Fnatic in der Viertelfinalpartie gegen LDLC auf sich aufmerksam. Die Community wirft dem Team jetzt Betrug vor, weil sie gegen die Regeln verstoßen haben sollen.

In der Viertelfinalbegegnung zwischen Fnatic und LDLC sorgte eine besondere Aktion von Fnatic für ganz unterschiedliche Reaktionen bei den Zuschauern. In einer Einstellung ist deutlich zu erkennen, wie zwei Spieler von Fnatic übereinander stehen, somit über eine Mauer sehen können und sich dadurch entscheidende Vorteile für die Partie herausarbeiten.

Während auf dem einen Bild nicht richtig zu erkennen ist, ob sich an der Stelle eine Leiter befindet, die Fnatic genutzt haben könnte, verrät ein Blick in den Editor schon deutlich mehr. Eine Leiter gibt es dort nicht. Dem Team wird nun von vielen Zuschauern per Twitter und Facebook Pixel Walking vorgeworfen, was zumindest zur Dreamhack Summer 2013 ein Verstoß gewesen wäre. Dort hieß es wörtlich: „pixelwalking is illegal“. Gemeint ist mit Pixel Walking, dass Spieler auf unsichtbaren Ecken der Karte stehen oder sitzen.

Update: LDLC hat mittlerweile offiziell Protest bei den Admins der Dreamhack CS:GO Championship eingelegt. Olof „olofm“ Kajbjer vno Fnatic hatte sich so positioniert, dass er nahezu die gesamte Map einsehen konnte und von seinem Standpunkt aus einige Wände sogar durchsichtig wurden, wie andere Screenshots jetzt belegen. Die Admins haben sich dem Protest bereits angenommen, prüfen den Vorfall und werden Ihre Entscheidung wohl in den nächsten Stunden bekanntgeben.

Laut HLTV.org würde die Entscheidung, dass es sich um „Pixel Walking“ handelte, dazu führen, dass lediglich die eine Partie als ungültig gewertet wird und dann am Samstag wiederholt wird.

Update: Christian „Hellspawn“ Lord, der Turnierdirektor der Dreamhack, hat entschieden. Demnach wird die fragwürdige Runde zwischen Fnatic und LDLC, in der Fnatic Pixel Walking vorgeworfen wird, um sich einen unfairen Vorteil zu verschaffen, erneut gespielt. Die Begründung für dieses Urteil läuft darauf hinaus, dass es einerseits keine klare Regel gegen „Pixel Walking“ in den an die Teams ausgeteilten, unveröffentlichten Turnierstatuten der Dreamhack Winter 2014 gibt und dass sich andererseits auch LDLC einen unfairen Vorteil verschafft haben soll.

Overpass, die dritte Karte, auf der Fnatic und LDLC spielten, soll am Samstag nach dem ersten Halbfinalspiel wiederholt werden.

Update: Fnatic hat sich entschieden, die Wiederholungspartie nicht zu spielen und tritt damit den Einzug ins Halbfinale an LDLC ab. Die Wiederholung der dritten Viertelfinalbegegnung hätte aufgrund des Ausnutzens von Texturtransparenzen und Immortal-Bugs durch beide Teams heute nach der ersten Halbfinalbegegnung stattfinden sollen. LDLC tritt somit direkt gegen Na’vi an.