Intel Extreme Masters: ESL bringt im Sommer eine Esports-Dokumentation in die Kinos

0
Im Sommer bringt die ESL eine Dokumentation zum Thema Esports in die Kinos
Foto: ESL

Die ESL beteiligt sich am Projekt Esports in Cinemas mit einer eigenen Dokumentation über den digitalen Sport und bringt diesen Film im Sommer 2015 in die Kinos.

Free to Play, die Dokumentation von Valve über drei der weltweit besten Dota-2-Spieler und deren Teilnahme am Turnier The International, könnte man mit Fug und Recht als Blockbuster bezeichnen. Zumindest dann, wenn der Film im Kino erschienen wäre. Stattdessen hat Valve ihn nur bei Steam als auch Youtube kostenlos veröffentlicht. Mit 8,4 Sternen wird der Film bei IMDB geführt und gehört damit zu den besten Dokumentation überhaupt.

Auch die ESL hat an einer Dokumentation über Esports gearbeitet und kündigte heute an, diesen Film ab Juli 2015 in den Kinos zu zeigen. Er ist Teil des Projekts Esports in Cinemas, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Esports im Kino zu würdigen. Der Titel des ESL-Films fällt mit ALL WORK ALL PLAY: Full Screen mode Live etwas sperrig aus. Beleuchtet werden in der Dokumentation die ungeheure Arbeits- und Planungsleistung hinter solchen Major-Turnieren wie die Intel Extreme Masters.

„Everyone who works with Intel Extreme Masters here at ESL is passionate about esports and I think this documentary and the development of esports series programming in cinemas is a testament to that growth“, kommentiert Ralf Reichert, Managing Director der ESL, den Film. Die Dokumentation wird den Auftakt einer ganzen Reihe Live-Übertragungen von Esports-Veranstaltungen in weltweit 1500 Kinos bilden. Unter anderem werden Counter-Strike: Global Offensive und Dota 2 von der ESL One Cologne 2015 in die Kinosäle gesendet. Komfortable Sitze, Popcorn oder Nachos sowie ein riesiger Screen dürften für eine Menge Unterhaltung sorgen.

Wer rechtzeitig Informationen zu Ticketvorbestellungen bekommen möchte, der kann sich unter Esports in Cinemas für den Newsletter anmelden.