Die erste Saison der ESL ESEA Pro League ist fast vorbei. Kommende Woche stehen sich die besten acht der 24 gestarteten CSGO-Teams in der Finalrunde gegenüber, allerdings ohne die Beteiligung der beiden deutschen Teams Mousesports und Penta.

Die erste Saison der mit 1 Million US-Dollar dotierten ESL ESEA Pro League nähert sich ihrem Ende. Und das wird stilecht mit einem großen Finalfest gekrönt. In den vergangenen acht Wochen haben sich 24 Teams aus Nordamerika und Europa durch mehrere Liga-Matches gespielt. Für die Teilnahme an den Finalbegegnungen sind allerdings nur die jeweils vier besten Mannschaften der beiden Divisions qualifiziert. Aus Europa treten Fnatic, Virtus.pro, TSM Kinguin sowie Team Envyus an, aus Nordamerika Cloud9, Keyd Stars, Luminosity und Counter Logic.

Europa und Nordamerika gemischt

Am Dienstag, den 2. Juli 2015 starten diese acht Teams in die Gruppenphase. Je zwei nordamerikanische und zwei europäische Teams werden dabei zu den Gruppen A und B zusammengefasst. Die nach dem Ende der Gruppenphase erstplatzierten Teams ziehen direkt ins Halbfinale ein. Die zweit- und drittplatzierten Teams müssen hingegen nochmal gegeneinander um die Halbfinalteilnahme antreten.

Gruppe A Gruppe B
1. Cloud9 G2A 1. Fnatic
2. Virtus.pro 2. Keyd Stars
3. Luminosity Gaming 3. TSM Kinguin
4. Team Envyus 4. Counter Logic

Um 12 Uhr deutscher Zeit geht es am Donnerstag los. Dabei sind gleich acht Spiele für den ersten Tag eingeplant. Etwas lockerer geht es am Freitag und Samstag weiter. Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Allerdings folgen zunächst 1-on-1- oder 2-on-2-Showmatches. Der Finaltag startet am frühen Sonntagabend um 17:30 Uhr, wiederum mit Showmatches. Wie üblich werden die Matches sowohl in GOTV als auch per Twitch übertragen.

Mousesports und Penta am Tabellenende

Gleich zu Beginn der ersten Saison sorgten einerseits die beiden deutschen Teams Mousesports und Penta für Gesprächsstoff, tauschten sie doch in letzter Minute die Spieler untereinander aus. Kurz darauf stellte sich dann noch heraus, dass einige der für die Liga gemeldeten Mannschaften ihre Teilnahme gar nicht offziell bestätigt hatten, sondern eher verfreiwilligt respektive ihre Zustimmung pauschal angenommen wurde.

Mousesports und Penta werden nicht an der Finalrunde teilnehmen. Für die beiden Teams hätte die Saison kaum schlechter verlaufen können. Lediglich sieben von 22 Matches hat Mousesports gewonnen und landet damit auf Platz 10. Allein in der letzten Woche hangelte es vier Niederlagen in sechs Spielen. Penta, das vor der Saison noch die Abwanderung wichtiger Spieler an Mousesports verkraften musste, gewann sogar nur zwei der 22 Matches. Damit endet die Saison auf Platz 11. Und das auch nur, weil Flipsid3 Tactics trotz Punktegleichstand mit Penta die schlechteren Match-Ergebnisse einfuhr.