Mit dem Tool Halfmapper lässt sich eines der besten Games der bisher kurzen Spielegeschichte neu entdecken. Sogar das Rendering in isometrischer Ansicht ist möglich.

Einige von Euch werden Half-Life sicherlich in und auswendig kennen, mit jedem Pixel der Texturen per Du sein und das komplette Spiel vielleicht sogar in unter einer Stunde ablaufen können. Wer aber auch wirklich die entlegensten Winkel der Black Mesa Research Facility erkunden will, kann das mit Half-Life selbst nicht. Abhilfe schafft ein kostenloses Tool namens Halfmapper.

Mit dem Halfmapper hat Gzalo bei Github ein Tool bereitgestellt, mit dem sich die Welt von Half-Life aus ganz neuen Perspektiven betrachten lässt. Halfmapper ist keine Mod für Half-Life und verändert auch nicht das Spielerlebnis. Stattdessen läuft das Tool eigenständig und greift direkt auf die Karten von Half-Life zurück. Voraussetzung: Ihr habt Half-Life auf Eurem Rechner installiert oder Zugriff auf den Kartenordner. Dann bietet es Euch aber vollkommene Bewegungsfreiheit.

Zudem lässt sich das von Halfmapper vorgenommene Rendering der Karten recht stark anpassen. Ihr könnt die Karten daher nicht nur in klassischer First-Person-Manier erkunden, sondern auch eine isometrische Darstellung der Level rendern lassen, wie die nachfolgende Galerie zeigt.