Laut Steam hat Windows 8 einen Marktanteil von 30 Prozent

0

Am Anfang eines Monats liefert Valve die Ergebnisse der Steam Hardware Survey. Dieser Erhebung nach kann Windows 8 seinen Marktanteil ausbauen, während Windows 7 schwächelt.

Das Ergebnis der Steam Hardware Survey des Monats Oktober 2014 liegt vor. Stetig zeichnet sich der Statistik nach der Schwenk Richtung Windows 8 ab.

Windows 8 mit Zuwachs

Im Internet kursiert eine komische Regel: Jede zweite Windows-Version sei nicht zu gebrauchen. Dieser Regel nach war Windows XP gut, Windows Vista murks, Windows 7 gut, Windows 8 murks und verspricht, dass Windows 10 wieder gut wird.

Dabei ist Windows 8 unter der Haube ein mehr als ordentliches Betriebssystem. Schlecht war ledigich die Idee von Microsoft, man müsste den Anwendern eine neue Oberfläche namens Metro – oder hierzulande Modern UI – aufzwingen, damit sie auf Tablets und PCs die gleiche User Experience erhalten.

Ein paar Monate hat Microsoft gebraucht, um die Reißleine zu finden und auch zu ziehen. Nach ein paar Optimierungen lässt sich Windows 8 deshalb fast wie ein normales Windows bedienen – wenn man sich auf das bildschirmfüllende Startmenü im Kachellook einlässt und auf den Einsatz von Apps komplett verzichtet.

Zuwachs um 0,72 Prozentpunkte

Diese Korrekturen sind sicherlich nicht ausschlaggebend dafür, dass Windows 8 bei den PC-Gamern laut Steam langsam auf dem Vormarsch ist. Vorinstallationen auf Komplett-PCs und das Support-Ende für Windows XP tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei. So hat es Windows 8 aber immerhin geschafft, auf 29,68 Prozent der PCs der Steam-User zu landen. Das entspricht einem Zuwachs von 0,72 Prozentpunkten innerhalbs eines Monats – oder umgerechnet 720.000 PCs.

Im Gegensatz zu Windows 8 verliert Windows 7 leicht mit 0,27 Prozentpunkten, ist aber noch immer auf 59,14 Prozent aller Spiele-PCs installiert und damit eine klare Bank. Der Anteil von Windows XP ist längst unter die FDP-Killer-Marke von 5 Prozent gerutscht, Windows Vista kommt sogar auf nur noch 2,13 Prozent.

Von dem Spielerkuchen kann sich Apple mit Mac OS nur 3,44 Prozent sichern und liegt damit noch unter Windows XP. Noch schlechter sieht der Marktanteil für Linux aus. Nur insgesamt 1,18 Prozent der Steam-User nutzen das freie Betriebssystem.

SteamOS taucht nicht in der Statistik auf

Interessanterweise tauchen weder SteamOS noch das als Basis dafür dienende Debian in den Statistiken von Steam bislang auf. Das kann verschiedene Ursachen haben. Eventuell funktioniert die Umfrage zwar unter Linux, aber noch nicht unter SteamOS mit dem Big Picture Modus und SteamOS-User werden deshalb gar nicht abgefragt. Persönlich bin ich unter SteamOS dem Umfragefenster tatsächlich noch nicht begegnet (Ihr vielleicht?), dafür aber unter Windows und Mac OS oft genug.

Eine weitere Möglichkeit: Der Anteil von SteamOS ist so verschwindend gering, dass Valve sein Spiele-Linux gar nicht aufführt. Dafür könnte sprechen, dass die Addition der ausgewiesenen Betriebssystemanteile nur 99,95 Prozent ergibt. Es fehlen damit 0,05 Prozent, die bei einer Benutzerbasis von 100 Millionen immerhin 50.000 Rechnern entsprechen würde. Mehr sogar, wenn man davon ausgeht, dass viele Spieler mehrere PCs haben. Rundungsfehler sind natürlich ebenfalls möglich.

Intel-Prozessor, Nvidia-Grafik und 8 GByte RAM

Dreiviertel der Steam-User setzen auf Intel und haben einen Prozessor mit mehr als 2,3 GHz Taktung. Hinzu kommt in der Hälfte aller PCs eine Grafikkarte von Nvidia. Dank der Maxwell-2-Grafikkarten, etwa die GTX 970 und 980, könnte sich in den kommenden Wochen und Monaten dieser Anteil wieder zugunsten Nvidias erhöhen, weil AMD vorerst keine neuen Grafikkarten auf den Markt bringen will.

Nvidia und AMD verlieren aber weiterhin Marktanteile bei den Grafikkarten an Intel, deren integrierte Grafiklösungen immer häufiger eingesetzt werden. 18,72 Prozent konnte sich Intel bislang vom Kuchen sichern, fast 5 Prozentpunkte mehr, als noch vor 1,5 Jahren.

Der Rest bleibt nahezu unverändert. Beim Arbeitsspeicher sind es noch immer 4 bis 8 GByte. Ein Drittel aller Spieler zockt in Full-HD. Nur 3,33 Prozent der Spieler haben eine Auflösung über Full-HD, wobei dann 1920 x 1200 und 2560 x 1440 deutlich überwiegen. Von denen, die mit zwei Bildschirmen spielen, setzen immerhin ein Viertel auf Dual-Full-HD.

TL;DR

Der Marktanteil von Windows 8 steigt auf fast 30 Prozent unter den Steam-Usern an. Windows 7 schwächelt dezent, schaut aber noch immer auf fast 60 Prozent. Die restlichen zehn Prozent gehen in dieser Reihenfolge an Windows XP, Mac OS, Vista und Linux. SteamOS taucht in der Statistik bislang gar nicht auf.