Derzeit sorgen zwei Besonderheiten von Mortal Kombat X bei den Steam-Usern für Aufregung: die spezielle und derzeit fehlerbehaftete Form der Installation sowie die als DLC erhältlichen Easy Fatalities.

Mortal Kombat X ist da. Nicht in Deutschland, weil das Spiel hierzulande offiziell nicht erhältlich und damit nur über Umwege als Steam-Version zu bekommen ist. Dafür aber kann – mit Ausnahme von Japan – der Rest der Welt munter in der Neuauflage des Beat’em-ups Gegner verdreschen. Bei denen sorgen aber gleich zwei Besonderheiten des Spiels für Trubel im Forum. Einerseits die Streaming-Installation des Spiels und die als DLC erhältlichen Easy Fatalities.

Streaming-Installation von Mortal Kombat X

Mortal Kombat X nutzt ein für Steam-User neues Installationsverfahren. Anstatt zuerst das komplette Spiel aus dem Internet herunterzuladen und zu installieren, ehe die Käufer sich ins Getümmel stürzen zu können, wird das Spiel etappenweise geladen. Dazu gibt es ein Basisprogramm-Paket bei Steam. Das umfasst nur einen kleinen Teil des kompletten Spiels, aber soviel, dass die Steam-User nach der Installation des kleinen Pakets bereits ins Spielgeschehen abtauchen können. Es ist rund 3 GByte groß.

Der Rest des Spiels ist auf 29 zusätzliche DLCs aufgeteilt, die dann nachgeladen werden und mit deren Download das Spiel vervollständigt wird. Einige kennen dieses Verfahren eventuell von World of Warcraft, wo der Battle.net-Client so viele Daten herunterlädt, wie mindestens zum Spielen nötig sind und den Rest dann parallel weiter herunterlädt.

Allerdings hat das einen Haken: Der Download der DLC-Pakete ist wohl noch nicht freigeschaltet und die fehlenden Daten können deshalb momentan nicht von allen Steam-Usern heruntergeladen werden. Ihnen steht damit nur eine eingeschränkte Version des Spiels zur Verfügung. Zudem muss das Spiel einmalig gestartet werden, damit die 29 DLCs als Download überhaupt eingereiht werden. Wer also eine Komplettinstallation wünscht, bevor er loslegt, muss das Spiel zumindest einmal öffnen.

Ferner klann es sein, dass Steam so konfiguriert ist, dass Downloads während des Spielens pausiert werden. Der Steam-Client lädt die noch fehlenden DLCs dann gar nicht herunter. Stattdessen muss der parallele Download entweder erlaubt oder das Spiel beendet werden. Darüber hinaus melden auch viele Steam-User, dass ihnen Mortal Kombat X kurz nach dem Streaming-Hinweis im Spiel direkt abschmiert. Das Echo der Spieler fällt aufgrund dieser Probleme entsprechend aus.

Easy Fatalities für Mortal Kombat X kaufen

Wenig begeistert ist die Community auch von den als DLC erhältlichen Easy Fatalities. In Mortal Kombat X gibt es Fatality-Medaillen, mit denen sich die Fatalities einfacher ausführen lassen. Anstelle komplexer Tastenkombinationen müssen die Spieler dann nur noch zwei Tasten drücken. Die Medaillen lassen sich entweder erspielen, oder als 5er-Pack für 0,99 Euro und als 30er-Pack für 4,99 Euro als DLC kaufen. Und ja, die Medaillen sind nur einmal verwendbar.