Project Zomboid bekommt Steam Workshop

0

Mit dem Build 32.27 hat The Indie Stone seiner Dauerbaustelle Project Zomboid sowohl eine Steam Workshop- als auch Steam Multiplayer-Unterstützung spendiert. Bereits jetzt sind viele Mods und Karten verfügbar.

Project Zomboid befindet sich seit fast zwei Jahren in der Early Access-Phase bei Steam, ist aber bereits deutlich älter. Es zeichnet sich durch eine isometrische Darstellung, Rollenspielelemente, die mittlerweile klassische Zombie-Überlebens-Hatz, Crafting, Farming und Fishing aus. Natürlich darf in diesem Zusammenhang auch das Attribut Sandbox nicht fehlen. Den Steam Usern gefällt das so gut, dass es eine zu 92 Prozent positive Wertung gibt.

Nun hat The Indie Stone ein Update für Project Zomboid veröffentlicht, das gleich zwei schicke Neuerungen bietet. Ab sofort werden sowohl der Steam Workshop als auch der Steam Multiplayer unterstützt. Das bedeutet: Dedizierte Server können über die Steam Kommandozeile installiert und aktualisiert sowie Karten und Modifikationen über den Steam Workshop hochgeladen und verteilt werden.

Der Steam Workshop von Project Zomboid füllt sich bereits. 37 Mods und 11 Karten sind aktuell verfügbar. Mit dabei sind Cheat Menu 2.2, Hydocraft, das viele neue herstellbare Gegenstände nachliefert, More Zombie Loot, das mehr Loot beim Plündern von Zombies bereit hält, Cremation, mit denen sich Überreste verbrennen lassen oder auch More Hair Colors, das nicht nur Spieler sondern auch Zombies mit zusätzlichen Haarfarben versorgt.

Mit dem nächsten größeren Update werden die Entwickler auch einen Creative Mode nachlegen. Der läuft zwar noch nicht ganz so rund, kommt bei den bisherigen Testern allerdings gut an. Geplant ist der Creative Mode für Build 33, aktuell lädt oder hat Steam Build 32.27 auf Eure Rechner geladen.

Wer das Spiel in Ruhe testen will: Bei Steam gibt es eine kostenlose Demo-Version.