Seit Wochen kursierten die Gerüchte, jetzt wurde es offiziell bestätigt: Ein schwedischer Medienkonzern übernimmt die Mehrheitsanteile an der ESL. Der E-Sports soll dadurch weiter wachsen.

Jetzt ist es offiziell: Die ESL hat eine Vereinbarung mit der MTG getroffen. Die schwedische Unterhaltungsgruppe erwirbt demnach für 78 Millionen Euro den Mehrheitsanteil an der deutschen Turtle Entertainment GmbH sowie an der ESL und den angeschlossenen Marken. Seit Wochen kursierten bereits die entsprechenden Gerüchte, aber Turtle Entertainment, Inhaber der ESL, wollte diese bislang nicht kommentieren.

Der Verkauf ist vor allem eine strategische Entscheidung. Die Modern Times Group (MTG) war der erste kommerzielle Fernsehsender in Schweden. Mittlerweile ist der Konzern in den skandinavischen als auch baltischen Ländern mit mehreren Hörfunk- und Fernsehsendern aktiv und könnte mit diesem Know-how den E-Sport noch stärker im Mainstream verankern.

„Heute genießt der E-Sport weltweite Aufmerksamkeit und nun ist es an der Zeit, gemeinsam mit MTG den E-Sport auf das nächste Level zu bringen“, erklärte Ralf Reichert, Geschäftsführer der ESL, die Übernahme. „Das umfangreiche operative Netzwerk von MTG in mehr als hundert Ländern und die Erfahrung mit Sportübertragungen, werden uns dabei behilflich sein die ESL und den E-Sport an weitaus mehr Orte in aller Welt zu bringen, während wir gleichzeitig dazu in der Lage sind, unsere starken und strategisch lokalen Partnerschaften zu erweitern.“

„Es gibt bereits jetzt so viele Gamer auf der Welt, wie Anhänger der traditionellen Sportarten und E-Sport wird sogar größer werden als Eishockey im Jahre 2015. Die durchschnittlichen Einnahmen durch einen E-Sport-Enthusiasten im Jahre 2014 betrugen jedoch lediglich etwas mehr als 2 US-Dollar, im Vergleich dazu brachte ein traditioneller Sport-Enthusiast 56 US-Dollar ein, weshalb dieses globale Phänomen ein enormes Potenzial besitzt. Diese Investition ist ein wesentlicher Meilenstein in unserer digitalen Entwicklung“, führt Jørgen Madsen Lindemann, Präsident und CEO von MTG, die langfristigen Überlegungen hinter der ESL-Übernahme aus.

DIe Turtle Entertainment GmbH wurde im Jahre 2000 gegründet, hat ihren Sitz in Köln und betreibt mit den Intel Extreme Masters, der ESL One und der ESL ESEA Pro League drei der wichtigsten Marken im E-Sports-Segment. Das Management-Team der ESL bleibt trotz des Verkaufs in Funktion.