Smite hat sich in der E-Sports-Szene sehr schnell einen positiven Namen machen können. Ab sofort gibt es das kostenlose MOBA auch bei Steam. Damit steigert Hirez Studios die Reichweite des Spiels nochmals.

In der E-Sports-Szene tummelt sich Smite nun bereits seit einigen Monaten. Im letzten Jahr fand sogar ein mit 2,6 Millionen US-Dollar dotiertes Turnier statt. Das MOBA unterscheidet sich von Klassikern wie Dota 2 vor allem durch seine Third-Person-Perspektive und die damit einhergehende, abweichende Steuerung. Die Perspektive und direktere Steuerung sind auch der Grund, dass für Smite eine Konsolenportierung möglich wurde, wie sie vor zwei Wochen für die Xbox One erschien.

Jetzt legt Hirez Studios nach und bringt Smite auch auf die größte Distributionsplattform für Spiele ünberhaupt, Steam natürlich, und erschließt sich damit eine noch größere und zudem sehr E-Sports-affine Zielgruppe. Die Integration von Smite bei Steam ist dabei nahtlos. Sprich: Sowohl Smite-Veteranen als auch jetzt aufspringende Neulinge sollten mit- und gegeneinander spielen können, ohne neue Accouns anlegen zu müssen.

Auch unter Steam ist Smite natürlich kostenlos. Wer allerdings die bereits existierenden und in Zukunft noch erscheinenden Götter nicht erst freispielen will, kann sich für derzeit 15,99 Euro das Ultimate God Pack schnappen und alles ein wenig abkürzen.