Rocket League bildet nicht mehr die Spitze der Steam Charts. Vergangene Woche musste es gleich mehrere Platzverluste hinnehmen und kann damit den Bestwert von Ark vorerst nicht einstellen.

Fünf Wochen hielt Rocket League jedes andere bei Steam erhältliche Spiel hinter sich und holte sich stets den ersten Platz der Steam Verkaufscharts. Jetzt ist die Siegessträhne beendet. Ark Survival Evolved schob sich am Autoball-Spiel bis auf Platz 1 vorbei. Im Windschatten hinter Ark, angefeuert durch die ESL One Frankfurt 2015 und einer Rabatt-Aktion von 50 Prozent, nutzte auch Counter-Strike: Global Offensive die Gelegenheit und zog auf Platz 2 vor. FÜr Rocket League endet die vergangene Verkaufswoche nur noch auf dem dritten Platz. Dahinter: Grand Theft Auto 5, das erstmals seit Monaten außerhalb der Top 3 rangiert.

Zombies sind unter Steamgamern nach wie vor beliebt. Die Zombie Army Trilogy gibt es bis Montagabend 19 Uhr noch um 66 Prozent rabattiert. Die Verkaufsförderungsmaßnahme im Zuge einer Wochenend-Aktion hat der Vollendung der Zombie-Reihe Platz 5 der Top 10 gesichert. H1Z1 rutscht im Gegenzug zwar zwei Ränge ab, ist mit Platz 7 aber noch immer gut dabei. Dazwischen landet Metal Gear Solid 5.

Den Abschluss der aktuellen Steam Charts bilden gleich drei Neueinsteiger. Payday 2 campiert auf Platz 8, dessen Game-of-the-Year-Edition auf der 9, was einer Steam-Freeweekend-Aktion inklusive satter Preisnachlässe zu verdanken ist. Danach folgt Planetary Annihilation: Titans, der neueste und erst Anfang der Woche erschienene Spross der Annihilation-Reihe.

Steam Charts: 16. bis 23. August 2015

  1. (2) ARK: Survival Evolved
  2. (4) Counter-Strike: Global Offensive
  3. (1) Rocket League
  4. (3) Grand Theft Auto V
  5. (neu) Zombie Army Trilogy
  6. (7) Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  7. (5) H1Z1
  8. (neu) Payday 2
  9. (neu) Payday 2: GOTY-Edition
  10. (neu) Planetary Annihilation: TITANS