Das hat es, zumindest in diesem Jahr, bislang nocht nicht gegeben: Auf insgesamt fünf Positionen bleiben die Steam Charts unverändert. Neueinsteiger sind das vier Jahre alte Terraria und Fallout 4.

Für die Spitze der Steam Charts gibt es hinsichtlich der vergangenen Verkaufswoche keine Änderung zu vermelden. Stattdessen bleiben die ersten vier Plätze der Charts unverändert. ARK: Survival Evolved steht vor Grand Theft Auto 5 und Counter-Strike: Global Offensive. Dem Spitzentrio schließt sich noch The Witcher 3: Wild Hunt auf Platz 4 an. Genau so lautete die Reihenfolge auch schon in der Woche vor dem 28. Juni.

Die eigentliche Überraschung folgt erst danach. Terraria ist jetzt schon über vier Jahre alt und eines der nach Steam Reviews besten Spiele bei Steam überhaupt. Zum Steam Monster Summer Sale gab es die üblichen 75 Prozent Rabatt – damals reichte es noch nicht für einen Aufstieg in die Charts. Mit dem Udpate 1.3, das Ende Juni erschien, geht Terraria aber gerade steil. Die aktive Spielerzahl hat sich seit dem Release des Updates verdoppelt und mit dem Ende der Verkaufswoche holte sich das Sprite-Werk Platz 5.

Mal wieder in den Charts anzutreffen ist auch TESO: Tamriel Unlimited auf der 6, nach sechs Wochen Pause. Rust hat ein wenig von der medialen Aufmerksamkeit profitiert, die es damit auslöste, dass sich das Gemächt der nackten Überlebenskämpfer nun anhand der Steam ID errechnet, und sich auf Platz 8 niedergelassen. Dahinter folgt das im Vorverkauf befindliche Fallout 4, dass erst im November 2015 erscheinen wird, dank Fallout Shelter aber den Hype bereits kräftig ankurbelt. Den Abschluss der Top 10 bildet Styx.

Steam Charts: 28. Juni bis 4. Juli 2015

  1. (1) ARK: Survival Evolved
  2. (2) Grand Theft Auto V
  3. (3) Counter-Strike: Global Offensive
  4. (4) The Witcher 3: Wild Hunt
  5. (neu) Terraria
  6. (neu) The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
  7. (7) Elite: Dangerous
  8. (neu) Rust
  9. (neu) Fallout 4
  10. (neu) Styx: Master of Shadows