Geralt von Riva aus The Witcher 3 verteidigt die Spitzenposition der Steam Charts und hält Grand Theft Auto 5 weiter hinter sich. Allerdings sind nur noch zwei Versionen des Spiels in den Top 10 zu finden.

The Witcher 3: Wild Hunt bleibt vorläufig das umsatzstärkste Spiel bei Steam und hat die vergangene Verkaufswoche wieder auf Platz 1 beendet. Allerdings gibt es einen klitzekleinen Makel. Die The Witcher Trilogy muss den Platz in den Top 10 leider komplett räumen und The Witcher 3 mit Expansion Pass rutscht von der Position 3 auf die 4 ab. Damit ist The Witcher 3 also nur noch zweimal und nicht mehr dreimal unter den besten Zehn. Platz 2 geht wie zuvor auch an Grand Theft Auto 5, während Counter-Strike: Global Offensive dank der vor wenigen Tagen gestarteten Operation Bloodhound einen Platz nach oben auf die 3 klettert.

Im Mittelfeld gibt es gleich zwei Neueinsteiger. So ist Killing Floor 2 mal wieder Gast in den Top 10 und direkt auf Platz 5 eingestiegen. Dahinter folgen Galactic Civilizations 3, das seinen Platz behauptet, und H1Z1. Der Zombie-Survival-Titel hatte zuletzt ein wenig Zugkraft verloren und es nicht mehr in die Top 10 geschafft.

Die letzten drei Plätze gehen an Cities: Skylines, das seinen achten Platz behaupten kann, Elite: Dangerous, das von der 7 auf die 9 fällt, und Magicka 2. Das Action-Adventure Magicka 2 ist seit dem 26. Mai 2015 bei Steam erhältlich und hat sich trotz der eher mäßigen Steam Reviews gut genug geschlagen, um knapp in den Top 10 zu landen.

Steam Charts vom 24. bis 30. Mai 2015

  1. (1)The Witcher 3: Wild Hunt
  2. (1)Grand Theft Auto V
  3. (4)Counter-Strike: Global Offensive
  4. (3)The Witcher 3: Wild Hunt Game + Expansion Pass
  5. (neu)Killing Floor 2
  6. (6)Galactic Civilizations III
  7. (neu)H1Z1
  8. (8)Cities: Skylines
  9. (7)Elite: Dangerous
  10. (neu)Magicka 2