SteamOS-Ableger VaporOS kommt jetzt mit XBMC daher

2
XBMC ist jetzt auch im SteamOS-Ableger VaporOS eingebunden

Sharkwouter drückt ordentlich aufs Gas und hat ein neues Minor-Release von VaporOS fertig. Die Version 1.1 integriert jetzt das äußerst beliebte XBMC und fügt damit einen weiteren Mehrwert zu SteamOS hinzu.

Die meisten von Euch kennen sicherlich XBMC. Für alle anderen: XBMC steht für Xbox Media Center und wurde ursprünglich als Mediacenter-Software für die Xbox entwickelt. Mittlerweile wurde die Software für mannigfaltige Plattformen portiert und leistet dort hervorragende Dienste. XBMC unterstützt verschiedenste Audio-, Video- und Containerformate, beherrscht alle wichtigen Netzwerkprotokolle zum Streamen von Medien und liest alle gängigen Datenträger. Mit der bereits angekündigten Version 14 soll die Software in Kobi umbenannt werden. Vornehmlich, weil Xbox Media Center als Name eben nicht mehr ganz passend ist.

Genau diese Software hat Sharkwouter jetzt in seine auf SteamOS basierende Distribution VaporOS integriert und gleichzeitig die Versionsnummer auf 1.1 angehoben. VaporOS ist damit nicht nur ideal für SSDs geeignet, sondern die derzeit wohl kompletteste Lösung für wohzimmertaugliche Spiele-PCs. Einerseits könnt Ihr die Linux-kompatiblen Steam-Spiele zocken, Musik und Filme abspielen als auch alle anderen Spiele per Netzwerk streamen. Die neuen ISO-Dateien der Distribution bekommt Ihr hier.

  • Kapotth

    Ich habe mich lange nicht mit dem Thema beschäftigt, aber löscht SteamOS (in dem Fall VaporOS) immernoch die komplette Platte und benötigt 500GB Speicher oder kann ich es problemlos als 2. PArtition neben meinem Windows installieren?

  • Grundsätzlich funktioniert es auch mit kleineren SSDs, habe es selbst bereits erfolgreich auf einer 60er installiert. Bezüglich der Parallelinstallation: Es geht. Da SteamOS selbst derzeit noch eine Beta-Version ist (und somit die finale Version von VaporOS auf einer Beta beruht), würde ich vor dem Versuch aber auf jeden Fall ein komplettes Image der gesamten Festplatte ziehen – und eher davon abraten, es auf der Mainfestplatte zu installieren. [Mark]