Pünktlich zum Weihnachtsfest hat Valve bereits das zweite größere Update für Team Fortress 2 in diesem Monat veröffentlicht. Das Update startet das Weihnachtsevent Smissmas 2014 und fügt auch einen neuen Spielmodus namens Mannpower hinzu. Damit sind die Feiertage gerettet.

Das Smissmas-Event umfasst 29 von der Community erstellte Gegenstände, die in den Nice-Crates zu finden sind und spezielle Festtagswaffen, die in den Naughty-Crates enthalten sind, etwa den Iron Bomber oder den Quickiebomb Launcher für den Demoman sowie eine Schrotflinte für alle Klassen.

Alle, die Team Fortress 2 während des Smissmas-Events starten, erhalten einen mit Geschenken gefüllten Strumpf, der eine Auswahl an Geschenken für brave Söldner enthält. Premium-Spieler bekommen darüber hinaus ein Überraschungsgeschenk, das sie an andere Spieler weiterreichen dürfen.

Demoman mit weniger variablem Schaden

Gleichzeitig wurde mit dem Update ordentlich am Demoman geschraubt. So wurde der variable Schaden der Granaten und der Sticky Bombs von +/- 10 Prozent auf +/- 2 Prozent reduziert. Der Schaden wird damit künftig konstanter und kalkulierbarer ausfallen. Gleichzeitig wurde aber der Explosionsradius verkleinert.

Obendrein könnt Ihr Euch ab sofort in einem neuen Spielmodus namens Mannpower versuchen. Es handelt sich dabei um eine Variante von Capture the flag. Die Spieler sind mit Greifhaken ausgestattet, die sie abfeuern und sich dann zum Zielpunkt ziehen lassen können (Overwatch lässt grüßen). Zudem sind auf der Karte acht verschiedene Power-Ups verteilt.

Die Karte steht derzeit nur im Beta-Modus zur Verfügung. Nach dem Spielstart müsst Ihr deshalb unter Multiplayer die Option „Play Beta Maps“ aktivieren und den Mannpower-Spielmodus auswählen.

Das Update sollte automatisch heruntergeladen, installiert und aktiviert werden.