Kurz vor Halloween startet in Team Fortress 2 das alljährliche Scream Fortress. Zu erfüllen sind besondere Missionen, es gibt neue kosmetische Gegenstände, vier Halloween-Maps und den neuen Spielmodus Mannpower Mode.

Auch in diesem Jahr startet in Team Fortress 2 wieder das Halloween-Event Scream Fortress, bereits zum siebten Mal. Nachdem Valve in den vergangenen Jahren stets mit viel Aufwand besondere Gimmicks und Spielmodi einführte, haben sich die Entwickler einfach zurückgelehnt und stattdessen auf Zulieferungen seitens der Community zurückgegriffen. Und die reichen allemal für ein spaßig-gruseliges Halloween-Erlebnis aus.

Mit dabei sind vier spukige Maps, namentlich Gorge, Hellstone, Moonshine und Sinshine. Hinzu kommt die Gargoyle-Kiste, in der sich 19 verschiedene kosmetische Gegenstände befinden. Die mittlerweile bekannten Contracts heißen zu Scream Fortress VII nun Merasmissions, weil die Missionen von Merasmus vergeben werden. Wer die Missionen erfüllt, kann Gegenstände vorangegangener Scream-Fortress-Events einsammeln. Euren Missionsfortschritt protokolliert der Gargoyle, der umso höher in der Stufe steigt, je weiter Ihr vorankommt.

Zwei neue Taunts, „The Broomstick“ und „The Soldier’s Requiem“, erweitern das ohnehin schon große Repertoire an Verspottungen. Gleichzeitig hat auch der Spielmodus Mannpower Mode jetzt offiziell die Beta-Phase verlassen und erhielt mit Plague, King und Supernova gleich drei neue Power-ups. Überdies stehen alle aus den vergangenen Scream-Fortress-Events bekannten Spielmodi zur Auswahl.

Scream Fortress VII läuft bis zum 11. November 2015. Den obligatorischen Comic findet Ihr hier.