Am ersten Gruppentag des The International 2015 sichert sich Fnatic gegen Team Secret ein Unentschieden. Bereits am Sonntag qualifizierten sich CDEC und MVP Phoenix in der Wildcard-Runde für die Turnierteilnahme.

Wildcard: Auch wenn das Hauptevent erst am 3. August 2015 startet, läuft The International 2015 bereits. So spielten am Sonntag CDEC Gaming, Vega Squadron, MVP Phoenix und Team Archon untereinander aus, welche Teams die beiden Wildcard-Plätze des TI5 einnehmen würden. Im ersten Kräftemessen gewannen sowohl CDEC gegen Vega als auch MVP gegen Archon, jeweils mit 2:1. Im Ausscheidungsspiel zwischen den beiden Verlierern, Vega und Archon, unterlag Archon dann abermals und stand als erster Aussteiger des Turniers fest.

Während sich CDEC durch einen 2:0-Sieg über MVP direkt für den Wildcard-Platz in Gruppe B und somit als 15. Team qualifizierte, musste MVP als Verlierer ins Untere Bracket hinabsteigen und sich dem verbliebenen Konkurrenten Vega stellen. Mit einem 2:1 beendet MVP dann die Turnier-Teilnahme von Vega und stieg als Nummer 16 in Gruppe A des The International 2015 auf. Sowohl MVP als auch CDEC haben sich damit ein Preisgeld von mindestens 52.747 US-Dollar gesichert.

Erster Gruppentag: Der erste Gruppentag eines Turniers ist in aller Regel von Offenbarungen und Überaschungen geprägt. Denn dann stellt sich heraus, in welcher Form sich die Teams befinden, wie sie im Vergleich zu den anderen Teilnehmern performen und wie ihre Chancen für den Rest des Turniers aussehen mögen. Viel Aufmerksamkeit entfiel auf Fnatic. Sie konnten dem Favoriten Team Secret nicht nur einen Match-Sieg und damit ein Unentschieden abringen, sondern legten gegen Invictus Gaming mit 94 Minuten auch die bislang längste Partie und eines der überwältigendsten Partien des noch recht jungen Turniers hin.

Während es für das Wildcard-Team MVP Phoenix mit nur einem Unentschieden gegen Navi und einer Niederlage gegen Complexity eher bescheiden lief, legten CDEC gleich einen Sieg gegen MVP Hot6 hin. Bislang eher überschaubar läuft es auch für den Vorjahressieger Newbee. Ein Unentschieden gegen Virtus.Pro und ein Unentschieden gegen Evil Geniuses stehen zu Buche. Damit läuft die Gruppenphase zwar besser als im letzten Jahr, vom Titelverteidiger müsste aber mehr kommen.

Am Ende des ersten Tages übernimmt LGD in Gruppe A die Führung, gefolgt von Team Secret und Complexity. Auf dem vierten Platz rangieren Navi und Fnatic. In Gruppe B führt Vici das Feld an, dicht gefolgt von CDEC und auf den dritten Plätzen Virtus.Pro, Newbee und Evil.

The International 2015: Platzierung am Ende des Gruppentags 1

Zweiter Gruppentag: Der zweite Gruppentag startet heute Abend um 18 Uhr deutscher Zeit. Den Live-Stream gibt es direkt auf der offiziellen Webseite zu sehen, allerdings nur mit einem kompatiblen Webbrowser, etwa Google Chrome. Unter anderem treffen heute Secret und Navi aufeinander.

Aegis und Ringe: Was ist eigentlich cooler? Ein Superbowl-Ring oder die Aegies und Ringe des The International 2015?