Nach zwei Wochen in Folge musste Counter-Strike: Global Offensive nun den ersten Platz der Charts räumen und macht damit Platz für die Neueinsteiger H1Z1 und Grand Theft Auto V.

Die vergangene Verkaufswoche war eine Woche der Neu- und Wiedereinsteiger. Gerade mal die drei Spitzenreiter der Vorwoche konnten sich noch in den Verkaufscharts bei Steam halten, mussten sich aber klar den sieben Neulingen und Wiederkehrern geschlagen geben und rückten deshalb einige Plätze abwärts.

Auf Platz 1 stieg der Early-Access-Titel H1Z1 ein, Sony Online Entertainments Antwort auf DayZ und Rust, das zuerst Schelte wegen nicht erreichbarer Server und anschließend wegen Pay-2-Win-Drops kassierte. Platz 2 geht an das derzeit nur als Preorder und außerdem auf März 2015 verschobene Grand Theft Auto 5. Zum sehr erfolgreichen Vorverkaufsstart von GTA trug sicherlich auch Rockstars kostenlose Dreingabe eines Spiels aus dem eigenen Sortiment bei.

Zwischen Counter-Strike: Global Offensive, das auf Platz 3 abrutschte, und DayZ, das von der 2 auf die 5 fiel, schob sich das Saints Row Ultimate Franchise Pack. Auf Platz 7 und 8 sortierten sich Civilization 5 und Civlization: Beyond Earth ein. Der Neueinstieg dieser drei Spiele wurde durch ein Gratis-Wochenende begünstigt und eine parallel laufende Rabattaktion begünstigt.

Für Evolve langte es in der vergangenen Verkaufswoche zwar nur für Platz 6, aber auch hier gilt, wie bei GTA, dass es sich um eine Vorverkaufsaktion handelt und das Spiel offiziell erst am 10. Februar 2015 erscheint. Als überraschend darf man Platz 9 für den eher unbekannteren Titel Grav bezeichnen. Rust, in der Vorwoche noch auf Platz 3, schließt die Top 10 nach unten ab.

Verkaufscharts: 11. bis 17. Januar 2015

  1. (neu) H1Z1
  2. (neu) Grand Theft Auto V
  3. (1) Counter-Strike: Global Offensive
  4. (neu) Saints Row Ultimate Franchise Pack
  5. (2) DayZ
  6. (neu) Evolve
  7. (neu) Sid Meier’s Civilization V: Complete Edition
  8. (neu) Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth
  9. (neu) GRAV
  10. (3) Rust