Mit My Paysafecard gibt es eine Alternative zu den bekannten Guthabenkarten Paysafecard. Das Konto fürs Internet vereinfacht den Umgang mit Restguthaben, es hebt die Zahlungsgrenzen von Paysafecards auf und es lässt sich immer wieder aufladen.

Mit Paysafecards lässt sich unkompliziert und bequem bei Steam einkaufen oder die Steam-Wallet um neues Guthaben aufladen. Es geht aber noch etwas bequemer, in Form der My Paysafecard. Wie die My Paysafecard funktioniert, was die Unterschiede zur Paysafecard sind und in welchen Punkten sie ihr überlegen ist, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Was ist My Paysafecard?

My Paysafecard ist ein Konto zum Bezahlen im Internet. Mit diesem Konto lassen sich Einkäufe bei verschiedenen Online-Händlern und auch -Diensten tätigen. Spiele, Sammelkarten sowie In-game-Gegenstände könnt ihr bei Steam genauso mit einem My Paysafecard-Konto bezahlen, wie ein Premium-Abonnement bei Spotify abschließen oder Spiele bei Greenman Gaming erstehen.

Was ist der Unterschied zwischen Paysafecard und My Paysafecard?

Die Paysafecard und die My Paysafecard unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise. So ist die Paysafecard eine reine Guthabenkarte. Sie kann aus diesem Grund nur so lange genutzt werden, bis das Guthaben der Karte aufgebraucht ist. Wurde der gesamte Guthabenbetrag ausgegeben, dann verlieren die Paysafecard sowie die dazugehörige PIN ihre Gültigkeit. Die Paysafecard wird damit zu Altpapier.

Ein My Paysafecard-Konto verliert seine Gültigkeit nicht. Es kann immer wieder aufgeladen werden und bleibt deshalb auch dann bestehen, wenn das Guthaben des Kontos einmal vollständig aufgebraucht sein sollte.

Was ist der Vorteil einer My Paysafecard?

Die My Paysafecard hat gleich mehrere Vorteile gegenüber der Paysafecard.

Die beim Händler gekauften Paysafecards müssen normalerweise gut aufbewahrt werden, weil Ihr die auf dem Beleg abgedruckte PIN bei jedem Zahlungsvorgang wieder eingeben müsst. Bezahlt Ihr hingegen mit der My Paysafecard, dann werden lediglich ein Benutzername und ein Kennwort abgefragt. Weil sich diese Daten nur sehr selten verändern, lassen sie sich viel einfacher und dauerhaft merken.

Zudem ähnelt die My Paysafecard einem normalen Bankkonto in Sachen Komfortfunktionen. Sämtliche mit der My Paysafecard autorisierten Transaktionen lassen sich stets einsehen, ähnlich wie bei einem Kontoauszug. Ihr habt also immer den Überblick wann Ihr welche Zahlungen und in welcher Höhe angewiesen habt.

Auch die Überprüfung des Restguthabens ist bei My Paysafecard einfacher. Anstatt die PINs mehrerer Paysafecards nacheinander eingeben und die Einzelbeträge prüfen zu müssen, zeigt Euch My Paysafecard nach der Anmeldung direkt Euer gesamtes Restguthaben an.

Vor allem für Kunden in Deutschland hat die My Paysafecard noch einen weiteren und sogar entscheidenden Vorteil. Denn die My Paysafecard hebt die rigorosen Einschränkungen auf, die in Deutschland aufgrund der Vorgaben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die normalen Paysafecard gelten.

Wie kann ich mit My Paysafecard bei Steam bezahlen?

Mit My Paysafecard lässt sich bei Steam auf die gleiche Art bezahlen, wie mit einer normalen Paysafecard. Im Zahlungsfenster müssen aber keine langen PIN-Folgen von womöglich mehreren Paysafecards mehr eingegeben werden. Stattdessen trägt man in das Feld rechts daneben schlicht den Benutzernamen und das Kennwort des My Paysafecard-Kontos ein, um die Bezahlung zu autorisieren.

Bei Steam lässt sich auch mit My Paysafecard bezahlen. Dazu müssen anstelle der 16-stelligen PIN einfach Benutzername und Kennwort eingegeben werden.
Bei Steam lässt sich auch mit My Paysafecard bezahlen. Dazu müssen anstelle der 16-stelligen PIN einfach Benutzername und Kennwort eingegeben werden.

Welche Bedingungen gelten beim Einsatz der My Paysafecard?

Während Ihr mit einer Paysafecard in Deutschland lediglich Einkäufe bis zu einem maximalen Zahlungsbetrag von 100 Euro abschließen könnt, verschiebt die My Paysafecard dieses Limit deutlich nach oben. Je Einkauf mit My Paysafecard dürft Ihr bis zu 1000 Euro ausgeben.

Eine weitere starke Einschränkung in Deutschland ist, dass sich nur höchstens drei Paysafecards pro Einkauf kombinieren lassen und der Gesamtbetrag des Einkauf dann auch nicht über 30 Euro liegen darf. Das ist problematisch, wenn man über viele Paysafecards mit eher geringen Guthabenbeträgen verfügt, drei allein davon aber nicht für den gesamten Einkaufswert ausreichen.

Diese beiden Grenzen entfallen bei der My Paysafecard. Im Endeffekt dürft Ihr also beliebig viele Paysafecards kombinieren und einen maximalen Zahlungsbetrag von 1000 Euro autorisieren. Dazu müsst Ihr allerdings erst das My Paysafecard-Konto aufladen.

Wie lade ich Guthaben auf eine My Paysafecard?

Das My Paysafecard-Konto ist ein reines Guthabenkonto. Es muss sich daher immer so viel Guthaben auf dem Konto befinden, wie für die geplante Zahlung benötigt wird. Zum Aufladen des My Paysafecard-Kontos verwendet Ihr dann ganz normale Paysafecards.

Dabei dürft Ihr beliebige Beträge von einer Paysafecard auf das My Paysafecard-Konto laden. Ihr könnt das gesamte Guthaben einer neue Paysafecard genauso auf das My Paysafecard-Konto laden, wie das Restguthaben einer bereits angebrauchten Paysafecard, auf der nur noch wenige Cent verblieben sind.

Aufgeladen wird ein My Paysafecard-Konto mit ganz normalen Paysafecards.
Aufgeladen wird ein My Paysafecard-Konto mit ganz normalen Paysafecards.

Schlussendlich ist eine My Paysafecard also perfekt geeignet, um geringe Guthabenbeträge mehrerer Paysafecards zu bündeln und auszugeben.

Welche Arten von My Paysafecard-Konten gibt es?

Ein My Paysafecard-Konto kennt zwei verschiedene Status-Optionen. So gibt es einmal das Standard- und außerdem das Unlimited-Konto.

Jedes neu registrierte My Paysafecard-Konto entspricht einem Standard-Konto. Das Guthaben eines solchen Kontos darf 2500 Euro nicht überschreiten. Pro Jahr dürfen mit einem Standard-Konto darüber hinaus höchstens 2500 Euro ausgegeben und höchstens 2500 Euro auf das Konto geladen werden.

Für das Unlimited-Konto gilt ein Höchstguthaben von 5000 Euro. Unlimited heißt es deshalb, weil es weder ein jährliches Ladelimit noch ein jährliches Ausgabelimit gibt.

Was kostet ein My Paysafecard-Konto?

Grundsätzlich ist ein My Paysafecard-Konto kostenlos. Es fallen daher weder Kontoführungs- noch Überweisungsgebühren an.

Kosten entstehen, wie bei der Paysafecard auch, aber bei Inaktivität. Wurde mit dem My Paysafecard-Konto innerhalb eines Zeitraums von 12 Monate keine Zahlung durchgeführt, werden ab Beginn des 13. Monats Inaktivität jeden Monat 2 Euro berechnet. Dieser Betrag wird solange direkt vom Guthaben des My Paysafecard-Kontos abgebucht, bis das Guthaben des Kontos vollständig aufgebraucht ist.

Kosten in Höhe von 7,50 Euro fallen an, wenn Guthaben per Banküberweisung zurückgetauscht werden soll. Und es gibt einen Umrechnungsaufschlag von 2 Prozent auf den zu zahlenden Betrag, falls mit My Paysafecard in einer Fremdwährung bezahlt werden soll, etwa in US-Dollar oder britische Pfund.

Wo kann ich ein My Paysafecard-Konto registrieren?

Registriren lässt sich ein My Paysafecard-Konto online, direkt auf der Webseite von Paysafecard.

Wie funktioniert die Registrierung eines My Paysafecard-Kontos?

Bei der Registrierung des My Paysafecard-Kontos müsst Ihr Euren Namen, Eure volle Anschrift sowie eine Mobilfunknummer angeben. Während der nachfolgenden Registrierungsschritte erhaltet Ihr von Paysafecard eine SMS mit einem Bestätigungscode, den Ihr eingeben müsst. Außerdem schickt Euch Paysafecard eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den es anzuklicken gilt. Sollte diese E-Mail nicht eintreffen, dann prüft Euren Spam-Ordner. Zum Abschluss müsst Ihr dann noch Eure Identität per Postident oder Face2Face bestätigen.

Wie funktioniert die Bestätigung der Identität mit Face2Face?

Face2Face bedeutet von Angesicht zu Angesicht. Deshalb benötigt Ihr eine Webcam und müsst außerdem einem Videotelefonat mit einem Mitarbeiter von Verify-U zustimmen. Diesem haltet Ihr während Eures Videotelefonats einen amtlichen Lichtbildausweis in die Kamera, etwa Euren Personalausweis oder Reisepass. Der Mitarbeiter prüft dann direkt Eure Angaben und kann sofort die Richtigkeit der Angaben und damit Eure Identität bestätigen.

Wie funktioniert die Bestätigung der Identität per Postident?

Für Postident müsst Ihr mit Eurem Ausweis zu einer Postfiliale und dort ein Postident-Formular vom Mitarbeiter der Post ausfüllen lassen. Er bestätigt dabei Eure Identität anhand des vorgelegten Ausweises und verschickt das Formular dann an Paysafecard.

Wie lange dauert es bis zur Freischaltung des My Paysafecard-Kontos?

Habt Ihr Eure Identität durch Verify-U mit dem Face2Face-Verfahren bestätigen lassen, dann erfolgt die Freischaltung kurzfristig innerhalb von wenigen Minuten. Die Mitarbeiter von Verify-U sind dabei zwischen 8 und 24 Uhr erreichbar.

Das Postident-Verfahren dauert hingegen deutlich länger, weil das Formular zum Einen postalisch an Paysafecard verschickt wird und zum Anderen dort von einem Mitarbeiter bearbeitet werden muss. Paysafecard gibt deshalb eine Wartezeit von mindestens drei Werktagen an.

Hat My Paysafecard auch Nachteile?

Durch den aufwändigen Registrierungsprozess entfällt My Paysafecard die Anonymität. Während mit einer Paysafecard quasi vollkommen anonym im Internet eingekauft werden kann, wird jede Transaktion mit der My Paysafecard Eurer Person zugeordnet.

Darüber hinaus ist ein My Paysafecard-Konto nicht übertragbar. Lässt sich eine Paysafecard also an eine beliebige Person weitergeben, ist My Paysafecard an Eure Person gebunden und darf nur von Euch zum Einkaufen verwendet werden.

Allerdings: Guthaben für ein My Paysafecard-Konto lässt sich natürlich in Form einer Paysafecard erwerben und verschenken.

Lässt sich das Guthaben einer My Paysafecard in eine Paysafecard tauschen?

Nein.

Dieser Artikel stammt aus der Steamgamer-Redaktion, ist aber im Auftrag von Paysafecard entstanden. Für die Anfertigung und Veröffentlichung dieses „Sponsored Posts“ wurden wir deshalb bezahlt.