Die iBuypower SBX, eine der preisgünstigeren und optisch sehr ansprechenden Steam Machines, ist bei Steam nicht mehr gelistet. Einen Grund für das Verschwinden nannte iBuypower bislang nicht.

Bislang gehörte iBuypower zu den Herstellern, die mit dem offiziellen Release des Steam Controllers im Herbst 2015 eine Steam Machine anbieten wollten. iBuypower SBX lautete der Name und zeigte eines der gefälligeren Designs der bislang vorgestellten Konsolen-PCs. iBuypower gehörte auch zu dem erlauchten Kreis der gut einem Dutzend Hersteller, die von vornherein auf den Steam-Machine-Zug von Valve aufgesprungen sind. Entsprechend überraschend ist es, dass die SBX nicht mehr bei Steam gelistet ist.

Eine Suche auf der Hersteller-Webseite nach der SBX schlägt auch fehl, wenngleich die Microsite noch erreichbar ist. Dort wird als Release aber noch immer 2014. Daher lässt sich davon ausgehen, dass die Microsite nicht unbedingt aktuell ist.

Jetzt gibt es drei Möglichkeiten, warum das so ist. Einerseits könnte es sich schlicht um einen Fehler sowohl bei Steam als auch auf der Webseite von iBuypower handeln. Natürlich könnte iBuypower auch eine Umbenennung oder größere Änderungen an der SBX vornehmen und hat deshalb die entsprechenden Seiten absichtlich offline geschaltet. Dritte und für manche sicherlich enttäuschendste Variante: iBuypower hat keine Interesse mehr daran, eine Steam Machine auf den Markt zu bringen und hat still und leise das Projekt eingestampft.

Wir haben bei iBuypower mal angefragt und sich gespannt, ob und welche Antwort wir erhalten werden.